Psychotherapie für Kinder


 

 

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche läuft nach anderen Regeln und Gesetzmäßigkeiten ab.

Sie wird ja meist nicht von ihnen selbst gewünscht oder angefordert und läuft damit einer im Grunde einer wichtigen Voraussetzung entgegen; die der bedingungslosen Freiwilligkeit.

Deshalb ist es hier ganz wichtig das die "Chemie" stimmt und vor allem das die Eltern verstehen das das Kind/ der Jugendliche dasselbe Recht auf Verschwiegenheit des Therapeuten hat wie jeder andere Klient auch. Um es ganz klar zu sagen : ein Therapeut der ohne Erlaubnis der jungen Klienten mit den Eltern über Inhalte der Therapie spricht, begeht einen großen Vertrauensbruch. 

Und doch stehen wir häufig in einem Spannungsfeld da es manchmal unerlässlich das Mama, Papa oder alle beide mit dabei sind und dann wieder ist es nötig das die kleinen Klienten alleine mit dem Therapeuten sein können.

 

 

Aber wie verläuft nun eine Therapie ?

Die Antwort darauf heisst : spielerisch

Die Spieltherapie - mit dem Kind auf therapeutische Weise spielen - ist eine kindgemäße Form psychotherapeutischer Behandlung, wenn Kinder und auch Eltern sich angesichts ihrer Probleme ratlos erleben.
In den Spielstunden wird dem Kind eine Beziehung und eine Umgebung geboten, in der es geschützt seine Emotionen ausdrücken kann. Dabei wird das Kind zu nichts gezwungen, es bestimmt selbst wie die Therapiestunde verlaufen soll und was es in der Stunde thematisieren will.
Dabei begleite ich das Kind und unterstütze es wenn es schmerzliche, verwirrende oder bedrohlich Erfahrungen verarbeitet, wann immer notwendig und zum Schutz des Kindes setze ich klare Grenzen.
Durch die therapeutische Begleitung kann das Kind befreiende emotionale Erfahrungen machen und seine Konfliktsituation besser verstehen lernen, Lösungsmöglichkeiten entwickeln und in geschütztem Rahmen ausprobieren.

Malen, Rollenspiele, Basteln, Phantasiereisen oder Musik mit Rasseln, Trommeln, Klangschalen......  Doch auch hier gilt wie bei den Erwachsenen vieles kann, aber nichts muss !

Eine vielfach erprobte Methode ist das Sandspiel, das von Kindern und auch jugendlichen sehr gerne angenommen wird. Ich arbeite hier nach der Methode von M. Lowenfeld, die ich in Cambridge erlernt habe. Dr. Lowenfeld war eine Pionierin in der Kindertherapie und nahezu alle Verfahren die sich aus der Sandspieltherapie ableiten gehen auf die Forschungen von Dr. Lowenfeld zurück.